Anarchistisches Radio Berlin http://aradio.blogsport.de Anarchistisches Radio aus Berlin für eine herrschaftsfreie Gesellschaft Sun, 20 May 2018 17:27:31 +0000 http://wordpress.org/?v=1.5.1.2 en Wohnen und Eigentum: Interview mit „Friedel54 im Exil“ http://aradio.blogsport.de/2018/05/20/wohnen-und-eigentum-interview-mit-friedel54-im-exil/ http://aradio.blogsport.de/2018/05/20/wohnen-und-eigentum-interview-mit-friedel54-im-exil/#comments Sun, 20 May 2018 17:25:29 +0000 Administrator Sendungen Veranstaltungen http://aradio.blogsport.de/2018/05/20/wohnen-und-eigentum-interview-mit-friedel54-im-exil/

Im Rahmen der Kampagne aktuell stattfindenden #besetzen-Kampagne in Berlin haben wir uns mit einem Aktiven des Friedel54-Kollektivs unterhalten. Im Fokus des Interviews stand, wie Mieter*innen von Profitinteressen verdrängt werden und welche Alternativen wir dagegen setzen können.

Mehr Infos beim Twitter-Kanal von „#besetzt“ oder „auf ihrem Blog“.

Länge: 8:34 min

Den zugehörigen Audiobeitrag könnt ihr ab sofort hier herunterladen: archive.org (wav | mp3 | ogg).

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

]]>
http://aradio.blogsport.de/2018/05/20/wohnen-und-eigentum-interview-mit-friedel54-im-exil/feed/
Internationale anarchistische Live-Radiosendung 2018 http://aradio.blogsport.de/2018/05/20/internationale-anarchistische-live-radiosendung-2018/ http://aradio.blogsport.de/2018/05/20/internationale-anarchistische-live-radiosendung-2018/#comments Sat, 19 May 2018 23:27:09 +0000 Administrator Allgemein Sendungen Veranstaltungen http://aradio.blogsport.de/2018/05/20/internationale-anarchistische-live-radiosendung-2018/

Vom 16. bis 20. Mai 2018 findet das 4. Internationale anarchistische und antiautoritäre Radiotreffen in Berlin statt. Am Sonntag, den 20. Mai 2018, werden die verschiedenen teilnehmenden Radios gemeinsam von 14 Uhr bis 22 Uhr (MEZ) live senden.

Die Liveübertragung wird über verschiedene Themen aus der Perspektive anarchistischer und antiautoritärer Bewegungen berichten. Es werden verschiedene lokale und internationale Projekte, Netzwerke, Aktivitäten und Kämpfe vorgestellt, es gibt Diskussionen über aktuelle Ereignisse und die Ankündigung von kommenden Events, Protesten, Büchermessen und Treffen. Mit radikaler Musik und vielem mehr.

Die Liveübertragung wird von den verschiedenen partizipierenden Radio-Projekten (Radiostationen, Radiosendungen und Podcasts) aus Europa und den Amerikas (siehe Liste unten) gemacht. Es wird ein spannendes und politisch aktuelles Programm, hauptsächlich auf Englisch, gesendet.

Ihr könnt die Liveübertragung des 4. Internationalen anarchistischen und antiautoritären Radiotreffens hier live streamen, zudem werden einzelne lokale Radiosender die Sendung live übertragen.

A-Radio Berlin – Deutschland
Radiozones of Subversive Expression (Athen) – Griechenland
Motbrus – Schweden
Dissident Island – GB
The Final Straw – USA
Bilda Kedjor – Schweden
Ex-Worker – USA
InfoLora – Schweiz
Radio-A Karlsruhe – Deutschland
Antena Negra TV – Argentinien
1431am Thessaloniki – Griechenland
Crna Luknja – Slowenien
A-Radio Vienna – Österreich
FrequenzA – Deutschland

]]>
http://aradio.blogsport.de/2018/05/20/internationale-anarchistische-live-radiosendung-2018/feed/
Libertärer Podcast – Aprilrückblick 2018 http://aradio.blogsport.de/2018/05/08/libertaerer-podcast-aprilrueckblick-2018/ http://aradio.blogsport.de/2018/05/08/libertaerer-podcast-aprilrueckblick-2018/#comments Tue, 08 May 2018 15:59:26 +0000 Administrator Sendungen http://aradio.blogsport.de/2018/05/08/libertaerer-podcast-aprilrueckblick-2018/

Ein ernster und satirischer Blick auf Ereignisse des letzten Monats aus libertärer Perspektive. Vom Anarchistischen Radio Berlin.

Den zugehörigen Audiobeitrag könnt ihr ab sofort hier herunterladen: archive.org (mp3 | ogg).

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

Unsere dieses Mal 60-minütige Sendung blickt auf folgende Themen aus dem Vormonat zurück:

* News aus aller Welt:
** Anarchistischer Monatsrückblick von Bodenfrost
* Fokus: Mietendemo in Berlin
** Mietendemo am 14.4.2018
* Brandenburg: Landprojekte
* Wo herrscht Anarchie
** FAU Landshut
* Alltagssolidarität (12)
** Indymedia-Grundlage
** Blog der Anarchistischen Föderation Gran Canaria (FAGC) / Twitter
** „La Esperanza“ (Facebook) / Twitter
* Linktipp: Infoseite Avtonom.org

]]>
http://aradio.blogsport.de/2018/05/08/libertaerer-podcast-aprilrueckblick-2018/feed/
Kuba: Anarchist*innen eröffnen ABRA (Soziales Zentrum & Anarchistische Bibliothek) in Havanna http://aradio.blogsport.de/2018/05/05/kuba-anarchistinnen-eroeffnen-abra-soziales-zentrum-anarchistische-bibliothek-in-havanna/ http://aradio.blogsport.de/2018/05/05/kuba-anarchistinnen-eroeffnen-abra-soziales-zentrum-anarchistische-bibliothek-in-havanna/#comments Sat, 05 May 2018 16:40:00 +0000 Administrator Allgemein http://aradio.blogsport.de/2018/05/05/kuba-anarchistinnen-eroeffnen-abra-soziales-zentrum-anarchistische-bibliothek-in-havanna/

Im Jahr 2016 beteiligte sich das Anarchistische Radio Berlin (im Rahmen der FdA) an einer Spendenkampagne, die zum Ziel hatte, Geld für den Kauf eines Gebäudes in Kuba zusammenzubekommen. Die Föderation leistete schließlich einen bedeutenden Beitrag dazu.

Nachdem den Genoss*innen in Kuba der Kauf eines Objekts in der Hauptstadt Havanna gelang, ist es nun (am Samstag, 5.5.2018) endlich soweit: Das Zentrum ABRA (Soziales Zentrum und Libertäre Bibliothek) öffnet feierlich seine Tore. Die Genoss*innen vor Ort bitten um größtmögliche Verbreitung, ein Wunsch, dem wir nur allzugerne nachkommen. Und wir rufen euch auf, es uns gleichzutun.

Im Folgenden dokumentieren wir den Text zur Eröffnung (in der Übersetzung der FdA):

Diesen 5. Mai 2018 beginnt mit der Eröffnung des ABRA, des “Centro Social y Biblioteca Libertaria” (Soziales Zentrum und Libertäre Bibliothek) für eine Gruppe von Kubaner*innen eine neue Etappe im Prozess der eigenen Emanzipierung.

Mit diesem Projekt möchte das Kollektiv “Taller Libertario Alfredo López” (eine 2012 entstandene, anarchistische, antiautoritäre und antikapitalistische Initiative, die Mitglied der Anarchistischen Föderation in Mittelamerika und der Karibik, FACC, ist) in enger und lebhafter Kooperation mit befreundeten Kollektiven, wie dem “Observatorio Crítico Cubano”, “Guardabosques” sowie einigen anderen Individuen, einen dauerhaften und autonomen Raum im heutigen Kuba zu schaffen.


Einen Ort, um Erfahrungen und Praktiken zu fördern, die unabhängig sind von jedweder Regierung (ob in- oder ausländisch) bzw. von jedweden Institutionen, die Regierungen repräsentieren. Dieser Ort soll darauf beruhen, was die Teilnehmenden selbst mit einbringen. Mit ABRA möchten wir eine Praxis in den Mittelpunkt stellen, die mittels prefigurativer Praktiken die Gesellschaft, die wir uns erträumen, bereits jetzt vorwegnimmt. Zugleich geht es uns um eine Praxis, die im Einklang mit der Natur steht. Konkret bedeutet dies ein Minimum an Konsum mit einem Maximum an eigenen, nicht umweltschädlichen Lösungen.

Dieses neue Projekt ist in seinem Kern antikapitalistisch ausgerichtet, da der Kapitalismus Beziehungen zwischen Personen fördert, die auf dem Gedanken der Nützlichkeit, der Herrschaft, der Konkurrenz und des Profits basieren, also all das, was eben nicht zu der Gesellschaft führt, die wir anstreben. Gestützt werden all diese negativen Erscheinungen von Staaten, Firmen und Unternehmen, die die Welt und unser Land beherrschen und ausplündern. Daher begreift sich das Soziale Zentrum als Opposition zu all diesen Konglomeraten und ihren Praktiken.

Andererseits ist jedoch klar, dass die Emanzipation nicht möglich ist, ohne Teil der uns umgebenden Gemeinschaften zu sein. Daher existiert ABRA neben und inmitten der Gemeinschaften, und ist dadurch ebenso von der Unterdrückung betroffen, die sie erleiden, wie von den Siegen, die sie in ihrem Kampf erringen. Gleichzeitig beteiligt sich das Projekt auch an unterschiedlichsten Widerstandsdynamiken und der Schaffung neuer Affinitätsgruppen, denen wir ebenfalls Platz in unserem Zentrum und in unseren Projekten einräumen. ABRA möchte all jenen Freundeskreisen, Personen oder Affinitätsgruppen einen Raum bieten, die sich nicht auf den eng gesetzten Rahmen von Regierung & Opposition beschränken, sondern mittels der direkten Aktion und ohne Vermittlungsinstanz die diversen Fragen des alltäglichen Lebens und die Erschaffung von Neuem in allen Sphären der Realität in Angriff nehmen.

Dieser Ort positioniert sich aktiv gegen jede Diskriminierung nach Hautfarbe, ethnischer Herkunft, Geschlecht, Sexualität, sexueller Orientierung, Geschlechtsidentität, Territorium, Bildungsniveau, ökonomischem Status und allem, was sich gegen die Würde der Menschen richtet. Außerdem erkennen wir die Pluralität von Meinungen (politischen, ideologischen, moralischen etc.) an, ohne unsere eigenen aufzugeben.

ABRA bietet Raum für den Austausch inmitten einer kommerzialisierten und überwachten Stadt und möchte ein Ort der lokalen, nationalen und internationalen Gegeninformation sein, der autodidaktischen Bildung, der Gedenken, der Feiern und Begegnungen; ein Versuch, die prekäre gegenkulturelle Szene und produktive Autonomie, die in Havanna und Kuba existiert, zu fördern.

Das Soziale Zentrum konstituiert sich als ein Ort der sozialen, horizontalen Kommunikation, um jenen nationalen und internationalen Erfahrungen eine Stimme zu geben, die für die hegemonialen Institutionen nicht von Interesse sind, aber zu einer antiautoritären und emanzipatorischen Perspektive beitragen, die jedoch für jene von uns von Interesse ist, die in Kuba kämpfen.

Mittel und Zweck stehen hier nicht im Widerspruch: Wichtigste Merkmale sind dabei die Horizontalität, die persönliche Freiheit und die aktive Teilnahme auf Grundlage der direkten Aktion.

]]>
http://aradio.blogsport.de/2018/05/05/kuba-anarchistinnen-eroeffnen-abra-soziales-zentrum-anarchistische-bibliothek-in-havanna/feed/
Audiodokumentation: Die Anti-Antifa der „Neuen Rechten“ http://aradio.blogsport.de/2018/04/24/audiodokumentation-die-anti-antifa-der-neuen-rechten/ http://aradio.blogsport.de/2018/04/24/audiodokumentation-die-anti-antifa-der-neuen-rechten/#comments Tue, 24 Apr 2018 17:43:41 +0000 Administrator Sendungen Veranstaltungen http://aradio.blogsport.de/2018/04/24/audiodokumentation-die-anti-antifa-der-neuen-rechten/

Am 22.04.2018 dokumentierte das Anarchistische Radio Berlin den Vortrag unter dem Titel „Vom digitalen Kreuzzug zur Gewalt auf der Straße: Die Anti-Antifa der „Neuen Rechten“". Der Vortrag wurde von der Black Pond Antifa im K9 in Berlin veranstaltet. Vorgetragen hat MenschMerz vom Kollektiv „VonNichtsGewusst“.

Mehr Infos unter „Von Nichts gewusst“ oder „Versenken.arrested“. Dort gibt es auch Infos zu der am 26.05.2018 in Berlin stattfindenden Demo „Neue Rechte versenken“.

Länge: 1:07 h

Den zugehörigen Audiobeitrag könnt ihr ab sofort hier herunterladen: archive.org (mp3 | ogg).

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

]]>
http://aradio.blogsport.de/2018/04/24/audiodokumentation-die-anti-antifa-der-neuen-rechten/feed/
Libertärer Podcast – Märzrückblick 2018 http://aradio.blogsport.de/2018/04/10/libertaerer-podcast-maerzrueckblick-2018/ http://aradio.blogsport.de/2018/04/10/libertaerer-podcast-maerzrueckblick-2018/#comments Tue, 10 Apr 2018 17:53:37 +0000 Administrator Sendungen http://aradio.blogsport.de/2018/04/10/libertaerer-podcast-maerzrueckblick-2018/

Ein ernster und satirischer Blick auf Ereignisse des letzten Monats aus libertärer Perspektive. Vom Anarchistischen Radio Berlin.

Den zugehörigen Audiobeitrag könnt ihr ab sofort hier herunterladen: archive.org (mp3 | ogg).

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

Unsere dieses Mal 60-minütige Sendung blickt auf folgende Themen aus dem Vormonat zurück:

* News aus aller Welt:
** Anarchistischer Monatsrückblick von Bodenfrost
** Rojava/NavDem
** Kampagne „Ausbruch/Aufbruch“ bei der FdA
** Kampagnenblog
* Berlin: Widerstand gegen Gentrifizierung im Gespräch
** Mietendemo am 14.4.2018
* Berlin: Der Google-Campus in Kreuzberg
** Google-Campus verhindern
** FuckOffGoogle
* Rojava goes School
** Kurdisches Zentrum
* Russland: staatliche Folter gegen Aktivist*innen
** AnarchistBlackCross Dresden
** Infoseite Avtonom.org
* Wo herrscht Anarchie
* Alltagssolidarität (11)
* Linktipp: Get Bad News

Musik:

* I know – Lifegrinder
* Mohamed Şêxo Kunst- und Kulturzentrum Qamişlo – Werin Barîkadan (YouTube)

]]>
http://aradio.blogsport.de/2018/04/10/libertaerer-podcast-maerzrueckblick-2018/feed/
Dokumentation der zweiten überwachungskritischen Veranstaltungsreihe zum Thema „Die 1000 Augen der Jobcenter“ (2017) http://aradio.blogsport.de/2018/03/14/dokumentation-der-zweiten-ueberwachungskritischen-veranstaltungsreihe-zum-thema-die-1000-augen-der-jobcenter-2017/ http://aradio.blogsport.de/2018/03/14/dokumentation-der-zweiten-ueberwachungskritischen-veranstaltungsreihe-zum-thema-die-1000-augen-der-jobcenter-2017/#comments Wed, 14 Mar 2018 20:31:13 +0000 Administrator Sendungen Veranstaltungen http://aradio.blogsport.de/2018/03/14/dokumentation-der-zweiten-ueberwachungskritischen-veranstaltungsreihe-zum-thema-die-1000-augen-der-jobcenter-2017/

Die Gruppe „Seminar für angewandte Unsicherheit“ veranstaltete im März 2016 die Veranstaltungsreihe „Die 1000 Augen des Jobcenters“, in der es um die Überwachung und Kontrolle von Erwerbslosen ging. Wir haben damals die Veranstaltungsreihe dokumentiert. Nach der Reihe (im September 2016) haben wir auch ein Interview mit der Gruppe geführt.

2017 ging die Reihe in die zweite Runde. Zusammen mit der Gruppe hat das Anarchistische Radio Berlin erneut die Vorträge dokumentiert. Ihr findet sie hier:

Erster Teil

Im ersten Teil der Reihe beschäftigen sich Rechtsanwalt Lutz Achenbach und die Erwerbsloseninitiative Basta mit den Folgen der letzten Harzt4-Reform.

Länge: 59:16 min

Den zugehörigen Audiobeitrag könnt ihr ab sofort hier herunterladen: archive.org (mp3 | ogg).

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

Zweiter Teil

In Folge zwei nimmt Harald Rein die Hörer_innen mit auf eine Zeitreise zu Protesten gegen die Erwerbsarbeit und anderen arbeitsähnlichen Maßnahmen.

Länge: 1:07 h

Den zugehörigen Audiobeitrag könnt ihr ab sofort hier herunterladen: archive.org (mp3 | ogg).

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

Dritter Teil

Im dritten und letzten Teil der Reihe erklären schließlich Dennis Eversberg und Rechtsanwalt Jan Becker die Aktivierungspolitiken und Sanktionspraxen der Jobcenter speziell bei Menschen unter 25.

Länge: 1:36 h

Den zugehörigen Audiobeitrag könnt ihr ab sofort hier herunterladen: archive.org (mp3 | ogg).

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

]]>
http://aradio.blogsport.de/2018/03/14/dokumentation-der-zweiten-ueberwachungskritischen-veranstaltungsreihe-zum-thema-die-1000-augen-der-jobcenter-2017/feed/
[A-Radio auf Spanisch] México I – La represión contra el movimiento anarquista y el sistema carcelario en México 2018 http://aradio.blogsport.de/2018/03/13/a-radio-auf-spanisch-mexico-i-la-represion-contra-el-movimiento-anarquista-y-el-sistema-carcelario-en-mexico-2018/ http://aradio.blogsport.de/2018/03/13/a-radio-auf-spanisch-mexico-i-la-represion-contra-el-movimiento-anarquista-y-el-sistema-carcelario-en-mexico-2018/#comments Tue, 13 Mar 2018 19:38:47 +0000 Administrator Spanischsprachige Beiträge http://aradio.blogsport.de/2018/03/13/a-radio-auf-spanisch-mexico-i-la-represion-contra-el-movimiento-anarquista-y-el-sistema-carcelario-en-mexico-2018/

En febrero de 2018 tuvimos la oportunidad de hablar con una compañera de México que nos cuenta del panorama en este país. Se centra en el desarrollo de la represión, especialmente en Ciudad de México, y de sus diferentes formas. Además nos cuenta de las luchas anticarcelarias dentro y fuera de las cárceles.

Duración: 39 min

Aquí el audio: archive.org (mp3 | ogg).

Y aquí pueden escuchar el audio en forma directa:

Más información: Cruz Negra Anarquista México

]]>
http://aradio.blogsport.de/2018/03/13/a-radio-auf-spanisch-mexico-i-la-represion-contra-el-movimiento-anarquista-y-el-sistema-carcelario-en-mexico-2018/feed/
Libertärer Podcast – Februarrückblick 2018 http://aradio.blogsport.de/2018/03/12/libertaerer-podcast-februarrueckblick-2018/ http://aradio.blogsport.de/2018/03/12/libertaerer-podcast-februarrueckblick-2018/#comments Mon, 12 Mar 2018 18:58:44 +0000 Administrator Sendungen http://aradio.blogsport.de/2018/03/12/libertaerer-podcast-februarrueckblick-2018/

Ein ernster und satirischer Blick auf Ereignisse des letzten Monats aus libertärer Perspektive. Vom Anarchistischen Radio Berlin.

Den zugehörigen Audiobeitrag könnt ihr ab sofort hier herunterladen: archive.org (mp3 | ogg).

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

Unsere dieses Mal 60-minütige Sendung blickt auf folgende Themen aus dem Vormonat zurück:

* News aus aller Welt:
** Anarchistischer Monatsrückblick von Bodenfrost
* G20: Aktuelle Infos zur Repression nach dem Gipfel
** Blog des Ermittlungsausschusses (EA) in Hamburg
* Cerro Libertad: ein besetzter Olivenhain in Spanien
** Facebook-Seite des Projekts
* Wo herrscht Anarchie
* Alltagssolidarität (10)
* Linktipp: Radikal solidarisch

]]>
http://aradio.blogsport.de/2018/03/12/libertaerer-podcast-februarrueckblick-2018/feed/
[A-Radio auf Spanisch] Región chilena III – La CAM sobre el montaje de la Operación Huracán contra la lucha mapuche http://aradio.blogsport.de/2018/02/24/a-radio-auf-spanisch-region-chilena-iii-la-cam-sobre-el-montaje-de-la-operacion-huracan-contra-la-lucha-mapuche/ http://aradio.blogsport.de/2018/02/24/a-radio-auf-spanisch-region-chilena-iii-la-cam-sobre-el-montaje-de-la-operacion-huracan-contra-la-lucha-mapuche/#comments Sat, 24 Feb 2018 16:05:28 +0000 Administrator Veranstaltungen Spanischsprachige Beiträge http://aradio.blogsport.de/2018/02/24/a-radio-auf-spanisch-region-chilena-iii-la-cam-sobre-el-montaje-de-la-operacion-huracan-contra-la-lucha-mapuche/

En septiembre de 2017 la llamada Operación Huracán condujo a la detención de ocho mapuches bajo el ampao de la Lay de Inteligencia. Estos ocho supuestamente formaban una asociación ilícita. Tal como lo estipulaban los acusados desde el comienzo la Fiscalía descubrió pruebas de un probable montaje en contra de los mapuche en enero de 2018.

A mediados de febrero de 2018 tuvimos la oportunidad de documentar una presentación del vocero de la Coordinadora Arauco-Malleco (CAM), Héctor Llaitul, y de su abogado en Santiago de Chile. El tema fue el montaje policial realizado por parte de Carabineros y como este montaje se está desplomando cada día más. Además hubo un conversatorio con gente mapuche y otros interesados.Esta es la tercera parte de una serie de audios desde la región chilena.

Parte III: La CAM sobre el montaje de la Operación Huracán contra la lucha mapuche

Duración: 1:20 h

Aquí el audio: archive.org (mp3 | ogg).

Y aquí pueden escuchar el audio en forma directa:

Parte II: Sobre la violencia policial contra jóvenes mapuche

Duración: 11:31 min

Aquí el audio: archive.org (wav | mp3 | ogg).

Y aquí pueden escuchar el audio en forma directa:

Parte I: Sobre Radio Kurruf y la amenaza de paramilitares de derecha

Aquí el audio: archive.org (wav | mp3 | ogg).

Y aquí pueden escuchar el audio en forma directa:

]]>
http://aradio.blogsport.de/2018/02/24/a-radio-auf-spanisch-region-chilena-iii-la-cam-sobre-el-montaje-de-la-operacion-huracan-contra-la-lucha-mapuche/feed/