Archiv der Kategorie 'Sendungen'

Channel Zero geht online – ein anarchistisches Podcastnetzwerk mit 24/7-Online-Stream

+++++++++ English below +++++++++++

Channel Zero, ein anarchistisches Podcastnetzwerk, das in englischer Sprache über libertäre und antiautoritäre Praxis, Theorie und Kultur berichtet, ist Anfang August 2017 gestartet.

Als Anarchistisches Radio Berlin sind wir aktuell noch das einzige Projekt außerhalb des nordamerikanischen Raums, das Mitglied des neuen Netzwerks ist. Im Gegensatz zum Internationalen Netzwerk anachistischer und antiautoritärer Radioprojekte, das bereits seit mehreren Jahren existiert, konzentriert sich dieses neue Projekt auf Podcasts, die eine sehr ähnliche Arbeitsweise haben und englischsprachige Sendungen produzieren.

Auf diese Weise ist es gelungen, sofort einen 24/7-Livestream einzurichten, der sich aus den aktuellen und vergangenen Sendung der zwölf Podcast-Projekte im Verbund speist.
Auf der Website von Channel Zero findet ihr aber nicht nur den Stream, sondern auch stets die aktuellsten Blog- und Webseiteneinträge der beteiligten Kollektive. Eine Beschreibung derselben findet sich dort ebenfalls.

Die Podcasts sind: The Final Straw Radio, Kite Line Radio, Rust Belt Abolition Radio, the Crimethinc Ex-Worker Podcast, SubMedia, The Rebel Beat, A-Radio Berlin, The Danthropology Podcast, the Solecast, Which Side Podcast, Resonance: an Anarchist Audio Distro und IGDCAST — und natürlich freuen wir uns auf spannende, schön gemachte und engagierte Projekte, die sich uns anschließen möchten.

Wenn ihr also Bock habt, auf Englisch spannende Audiobeiträge aus der libertären Ecke zu hören, schaltet einfach ein!

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Channel Zero is a newly formed podcast network of several anarchist and anti-authoritarian English language podcasts. We are proud to unveil a 24-7 radical audio stream, and a website that makes it easier for you to discover new radical podcasts or hear an uninterrupted mix of the shows you already love. Our goal is to expand the reach of anarchist analysis into a larger and more public audience, within a horizontally run organization that is lead by the podcasters themselves. Because now more than ever it is vital that we build our own platforms, our own infrastructure and thus, our own power.

Current shows include: The Final Straw Radio, Kite Line Radio, Rust Belt Abolition Radio, the Crimethinc Ex-Worker Podcast, SubMedia, The Rebel Beat, A-Radio Berlin, The Danthropology Podcast, the Solecast, Which Side Podcast, Resonance: an Anarchist Audio Distro and the IGDCAST — and we’re excited to welome more exciting, beautiful, and engaging projects as we move forward.

Libertärer Podcast – Julirückblick 2017

Ein ernster und satirischer Blick auf Ereignisse des letzten Monats aus libertärer Perspektive. Vom Anarchistischen Radio Berlin.

Den zugehörigen Audiobeitrag könnt ihr ab sofort hier herunterladen: archive.org (mp3 | ogg).

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

Unsere dieses Mal 60-minütige Sendung blickt auf folgende Themen aus dem Vormonat zurück:

* Radikale News in aller Kürze
** Gesammelte News zum Juli 2017
** Tasos und Irianna
** Polizei-Hacks
** Gesichtserkennung am Berliner Südkreuz
** G20 beim Lauschpod
** G20 beim Anarchistischen Hörfunk aus Dresden
** Audiosammlung zu G20
* Fokusthema: Die anarchistische Perspektive in Brasilien
** Website von Faccao Ficticia
** Hintergrund-Artikel bei CrimethInc
* Los geht’s: Camp politischer Kommunen 2017
** Website des „Los geht’s“-Camps
** Website des Kommuja-Netzwerks
* Wo herrscht Anarchie
** Artikel im Missy Magazine
** Artikel im Spiegel
* Alltagssolidarität (3)
* Linktipp: Burn the American plantation
** Website von Revolutionay Abolition
** Blog von „The Final Straw“

Musik:
* Flora bleibt – Johnny Mauser (Video auf vimeo)

B(A)D NEWS – Angry voices from around the world – Episode 2 (07/2017)

The Anarchist Radio Network just released the second episode of its international news show „B(A)D NEWS – Angry voices from around the world“!

„B(A)D NEWS – Angry voices from around the world“ is a monthly news program from the international network of anarchist and antiauthoritarian radios, consisting of short news segments from different parts of the world. As an international network of radio projects, we believe in the importance of international solidarity. And we also recognize the importance and the need to create and disseminate our own media and counterinformation.

We hope, with this effort, to reach out to other anarchist and antiauthoritarian projects, groups and individuals, and to strengthen our connections and our struggles in sharing our stories.

Although this program is in English, we recognize that even this ‚international‘ language can be alienating to some and we want to encourage others to create and share similar content in their own languages.

Below you can find an audio link which introduces the concept behind Bad News, as well as our first episode.

We want to hear the Bad News first!

You can download the short introduction to the idea of Bad News at: archive.org (wav | mp3 | ogg).

Here you can listen to it directly:

Episode 2 (July 2017):

Length: 53 min

You can download the audio at: archive.org (mp3 | ogg).

Here you can listen to it directly:

Content:
* Radiozones Of Subversive Expressions, 98FM in Athens: Recent threats of attack by the Telecommunications authority for the possibly benefit of a private, pirate radio station
* 105fm: Resistance to a rape by a security guard at University of the Aegean
* The Final Straw: August 19th Prisoner solidarity activities against slavery in the U.S. & information on the suppression of 214 inauguration protesters arrested in D.C. on January 20th, 2017 & the week of solidarity with J20 arrestees from July 20-27th.
* Rosas Negras: Social activism for the defense of Trans-gendered people in El Salvador
* Dissident Island: Segments from recent episodes: 10th anniversary, Peter Gelderloos, housing activism in the UK, homeless âaidâ
* Radio Kurruf: Killing of two mapuche at the hands of a cop in Wallmapu
* A-Radio Berlin: Eviction of Friedel54 in Berlin and resistance in Hamburg against the G20 Summit

Episode 1 (June 2017):

Length: 47 min

You can download the audio at: archive.org (mp3 | ogg).

Here you can listen to it directly:

RotzfrecheAsphaltKultur: RAK-Galaabend 2017

Im Folgenden bieten wir euch eine Sondersendung von Resonanz Con(tra)sens in Zusammenarbeit mit dem A-Radio Berlin. Die RotzfrecheAsphaltKultur (RAK) ist ein Zusammenschluss von linken (Straßen)musiker*innen, Theaterleuten und anderen Kleinkünstler*innen. In unserem Beitrag könnt ihr sie anhand von Interviews und ihrer Musik kennenlernen! Entstanden sind die Aufnahmen am 27. Mai 2017, beim sogenanten RAK-Galaabend (dem alljährlichen RAK-Treffen) in Cottbus, im Chekov / Strombad an der Spree.

Länge: 38:17 min (1. Teil)

Den ersten Teil könnt ihr ab sofort hier herunterladen: archive.org (mp3 | ogg).

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

Länge: 54:41 min (2. Teil)

Den zweiten Teil könnt ihr ab sofort hier herunterladen: archive.org (mp3 | ogg).

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

(mehr…)

Audiodokumentation: „Rojava – eine ökologische Revolution?“

Im Folgenden dokumentieren wir als Anarchistisches Radio Berlin eine Veranstaltung von Ende Gelände zum Thema „Rojava – eine ökologische Revolution?“. Die Veranstaltung fand am 23. Juni 2017 im Aquarium in Berlin statt und bestand aus einem Podiumsgespräch mit anschließenden Fragen aus dem Publikum. Gerade Letztere boten noch einmal neue Einblicke ins Thema und stellten eine gute Ergänzung zu den Äußerungen der Aktivist*innen auf dem Podium dar.

Länge: 2:28 h

Den zugehörigen Audiobeitrag könnt ihr ab sofort hier herunterladen: archive.org (mp3 | ogg).

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

Aus der Veranstaltungsankündigung:

„Rojava bzw. die Demokratische Föderation Nordsyrien hat es vor allem im Widerstand gegen den „Islamischen Staat“ zu internationaler Berühmtheit gebracht. Das Gesellschaftsprojekt hinter den Frontlinien bleibt aber oft unbeachtet – dabei entsteht in Nordsyrien inmitten des Bürgerkriegs ein alternativer Gesellschaftsentwurf, der wegweisend für alle sein könnte, die ein Leben jenseits von Kapitalismus und Ausbeutung anstreben. In Rojava wird versucht, nach den von Abdullah Öcalan entwickelten Ideen des Demokratischen Konföderalismus eine freie Gesellschaft aufzubauen. Dabei nimmt Ökologie zusammen mit der Geschlechterbefreiung einen zentralen Stellenwert ein – anders als in den meisten Gesellschaftsentwürfen der europäischen Linken.“

Weitere Links:

* Ende Gelände
** Bundesweite Webseite
** Berliner Gruppe
* Ökologische Bewegung Mesopotamiens (Kurd+Turk+Engl)
* Allgemeine Informationen zu Kurdistan (Kurd+Turk+Engl)
* Kooperative Wirtschaft
* Internationalistische Kommune
* Stiftung Freier Frauen von Rojava
* Frauendorf Jinwar