Archiv der Kategorie 'Allgemein'

Sur negro / No Borders: neue antiautoritäre Video-Doku-Reihe startet durch / erste Staffel: soziale Kämpfe in den USA

‚No Borders: soziale Kämpfe rund um die Welt‘ (Sin Fronteras, La lucha social a través del mundo) ist der Name einer Video-Doku-Reihe, die Erfahrungen sozialer Organisierung und antikapitalistischer Kämpfe in verschiedenen Regionen der Welt präsentiert. Ihr besonderer Fokus liegt auf antiautoritären Praktiken in sozialen Bewegungen.

Die erste Staffel der Doku-Reihe entstand in Kooperation mit dem Anarchistischen Radio Berlin (Mitglied der Föderation deutschsprachiger Anarchist*innen, FdA / Internationale der Anarchistischen Föderationen, IFA), lokalen Gruppen der Black Rose Anarchist Federation (USA) und der Casa Volnitza (Anarchistisches soziales Zentrum in Santiago de Chile). Diese erste Staffel wurde im Jahr 2015 in 12 Städten der USA aufgenommen und umfasst 11 Folgen. Jede 30-minütige Folge enthält Interviews mit sozialen und politischen Organisationen, die ihre Praktiken erklären und dafür detaillierte Einblicke in den Kontext ihrer sozialen Kämpfe in ihrer Stadt geben. Zusätzlich umfasst jede Folge einen musikalischen Teil, in dem Musiker*innen präsentiert werden, die in die Kämpfe ihrer Stadt involviert sind.

Das hier ist der Trailer zur Doku-Reihe:

Die Web-Reihe ‚No Borders‘ ist ein Projekt des Videokollektivs Sur Negro Comunicaciones und baut auf einem weiten Netzwerk von Personen aus verschiedenen Teilen der Welt, die mit ihrem Fachwissen und ihren Fähigkeiten am Projekt beteiligt sind. Von essenzieller Bedeutung für das Projekt ist dabei das Team für Übersetzung und Untertitelung, das dabei hilft, (Sprach-)Grenzen zu überwinden und damit bald hoffentlich die ganze Welt zu erreichen. Daher sind neue Mitstreiter*innen stets willkommen! Die Folgen sind bislang auf Englisch und Spanisch. Untertitel gibt es bislang ebenfalls für diese beiden Sprachen.

Alle Folgen der ersten Staffel finden sich kostenlos auf der Website des Projekts. Aktuell gibt es schon die erste Folge zu sozialen Kämpfen in New York.

Möchtest du das Projekt unterstützen?

Wie jedes Medien- und Propaganda-Projekt benötigt Sur Negro ökonomische Ressourcen, um wachsen und seine internationale Plattform festigen zu können. Dank der finanziellen Unterstützung von Genoss*innen befreundeter Organisationen und der Hilfe eines großen Netzwerks von Mitstreiter*innen war es möglich, die Filmaufnahmen der Doku-Reihe in den USA zu bewerkstelligen.

Die Kosten für das Projekt müssen allerdings noch gedeckt werden. Das umfasst sowohl angesammelte Schulden als auch die laufenden Ausgaben für Produktion, Server und Ausrüstung. Zusätzlich gibt es die Kosten für das Organisieren internationaler Propaganda. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 15.000 US-Dollar. In dieser Phase benötigt es die Hilfe von allen, die die Entwicklung solcher Medienprojekte zu sozialen Kämpfen rund um den Globus fördern möchten und von deren Notwendigkeit überzeugt sind.

Du kannst helfen, indem du ‚No Borders‘ mitfinanzierst. Deine Unterstützung wird helfen, die erste Staffel der Serie fertigzustellen, ebenso wie zukünftige Staffeln in anderen Regionen rund um die Welt möglich zu machen.

HIER SPENDEN

Wenn du nicht in der Lage bist, dich finanziell zu beteiligen, kannst du uns auch mit notwendigen Fähigkeiten zu Seite stehen. Gesucht werden Menschen, die einen Beitrag leisten und die ‚No Borders‘-Serie weiter entwickeln wollen, und zwar in folgenden Bereichen:

* Übersetzung (Spanisch und Englisch)
* Illustration, Design, Musik, Journalismus oder andere Fähigkeiten rund um das Thema Medien
* Hilfe bei der Weiterverbreitung des Projekts in bestimmten Regionen
* Feedback zu den eigenen Eindrücken direkt an: contact/at/surnegro.tv

Mehr Infos auch auf der Facebook-Seite des Projekts.

[A-Radio in English] International Anarchist Radio show: April 3, 2016!

On Sunday, the 3rd of April 2016, the participants of the International Gathering of Anarchist and Anti-authoritarian Radios that is taking place in Berlin, Germany, will do a 4 hour live radio broadcast that can be listen to through an online stream (links below!).

The programme will cover wide range of topics from the perspective of anarchist and anti-authoritarian movements. Presentations of local and international projects, groups/networks and activities/struggles; discussions on current issues such as migration; announcements of the upcoming protests/conferences/meetings/bookfairs and much more!

+++ 14:00 – 18:00 (European Central Time) +++

Streams:
A-radio Berlin (Germany):
http://giss.tv:8000/aradio-berlin.mp3
http://giss.tv:8001/aradio-berlin.mp3
Radio Študent 89,3 MHz (Slovenia):
http://kruljo.radiostudent.si:8000/ehiq

Broadcasts:
Radio Študent 89,3 MHz (Slovenia): 89,3 fm

MORE INFORMATIONS SOON!

Help us spread the information about the online radio broadcast that will be done this Sunday. Please share this informations with your comrades and all those interested through your channels of communication!

SHARE THIS FB EVENT AND INVITE FRIENDS!

There will be radio projects (radio stations, radio shows and podcasts) from different part of the globe participating so interesting program is inevitable:

* A-Radio Berlin (Podcast, Germany)*
http://aradio.blogsport.de/
* FrequenzA (Podcast, Germany)*
* Črna Luknja (Show, Ljubljana, Slovenia)*
radiostudent.si/druzba/crna-luknja
* A-Radio Vienna (Show, Austria)*
* Radio Libertarie (Station, Paris, France)*
http://www.radio-libertaire.net/
* Motbrus (Podcast, Stockholm, Sweden)
* Furia de Radio / Radio Irola Irratia (Show and station, Bilbao, Basque Country, Spain)
* Lucha Libre / Radio Topo (Show and station, Zaragoza, Spain)
* The Final Straw (Show, North Carolina, USA)
* Ex-Worker / CrimethInc (Podcast, USA+international)
http://www.crimethinc.com/podcast/
* Volver a la tierra (Podcast/Show, Temuco, Chile)
* Error Involuntario (Podcast/Show, Concepción, Chile)
* Radiozones of Subversive Expression / 98FM (Show and Station, Athens, Greece)
* 1431AM (Station, Thessaloniki, Greece)
https://www.1431am.org/
* Radio Parasita (Station, Volos, Greece)
* Radio Psalidi (Station, Rethymno, Greece)
* Radio Revolt (Station, Thessaloniki, Greece)

The Show from 2015

Last year (2015) the International Meeting of Anarchist and Anti-authoritarian Radios was held in Ljubljana, Slovenia. You can check the radio programme from that meeting here:
http://radiostudent.si/druzba/crna-luknja/voices-of-anarchism

Soli-Kampagne für anarchistische und antiautoritäre Radios 2016

Wir sammeln Geld, um neue anarchistische und antiautoritäre Radioprojekte (insbesondere im Ausland) infrastrukturell zu unterstützen, damit sie loslegen können und der Welt libertäre Inhalte und Programme präsentieren können. Konkret besorgen wir Aufnahmegeräte, die wir den Projekten dann zur Verfügung stellen, weil das die wichtigste Grundlage guter Audios ist.

Unsere eigene Arbeit ist ein gutes Beispiel für unsere These, dass für gute Podcasts einzig und allein ein gutes Aufnahmegerät vonnöten ist. Alles andere lässt sich auch so regeln. Insbesondere im Ausland, in Lateinamerika etwa, sind gute Aufnahmegerät allerdings nicht nur sehr teuer, sondern übersteigen zumeist auch das Bugdet, das neuen anarchistischen oder antiautoritären Projekten tatsächlich zur Verfügung steht.

Und an der Stelle springen wir ein. Wir haben bereits verschiedene Projekte in Chile, in Brasilien und auch in Deutschland unterstützt – und haben vor, das weiter zu machen.
Und dafür benötigen wir eure Unterstützung.

Für Spenden steht uns ein Konto zur Verfügung, auf das ihr gerne einen Betrag eurer Wahl überweisen könnt (leider ohne Spendenbescheinigung):

Alarm e. V.
Sparkasse Offenburg
IBAN: DE26664500500004873651
BIC: SOLADES1OFG
Verwendungszweck: Radio
(bitte unbedingt angeben!)

Danke für eure Unterstützung!

A-Radio-Soliparty im Syndikat: 26.3.!

Am Samstag, den 26.3., steigt im Syndikat die große Soli-Party des Anarchistischen Radios Berlin. Wir sammeln Geld für ein Treffen anarchistischer und antiautoritärer Radioprojekte, das 2016 stattfinden wird. Und wir sammeln Geld, um neue anarchistische Radioprojekte im Ausland infrastrukturell zu unterstützen, damit sie loslegen können und der Welt libertäre Inhalte und Programme präsentieren können.

Ihr könnt uns dabei unterstützen, indem ihr uns im Syndikat beehrt. Es erwarten euch viele aktuelle Informationen zum Kampf der Friedel54 gegen die Kündigung und drohende Zwangsräumung des Kiezladens F54 Ende April 2016. Ihr bekommt auch Infos zum A-Radio und unsere tollen T-Shirts und Taschen. Und es gibt die ganze Nacht Musik und Cocktails!

Wohin also am 26.3.? Ins Syndikat:
Weisestraße 56, 12049 Berlin (Neukölln)

Programm:
20:30: Info-Veranstaltung: Friedel54 kämpft! Stand und Bericht zur Hello-Wien-Fahrt am 19.3.
ab 23:00: Cocktails und Musik
* DJ „stanley beamish“: punk, 60s garage
* DJ-Team „creatures of the night“: punk, wave, trash

Eintritt: Spende

Bis bald!

Soliabend für anarchistische Radios – 19.12.2015 (B-Lage)

Eigene Medien spielen eine große Rolle innerhalb der linksradikalen Szene. Das Anarchistisches Radio Berlin organisiert deshalb ein Radio-Infrastruktur-Projekt, bei dem wir neue antiautoritäre und anarchistische Radioprojekte im Ausland mit technischem Equipment supporten. Außerdem ist für Ende März ein internationales Radiotreffen geplant und bei dem wir Leuten aus anderen Kontinenten Reisezuschüsse geben müssen, damit sie überhaupt kommen können.

Für beide Events sammeln wir gerade Geld. Kommt alle für Film, Küfa und Musik in der B-Lage!

Alle Infos auf einem Blick:
Samstag, 19.12.2015
19:30 Uhr Essen, 20:30 Uhr Film, 23 Uhr Musik
B-Lage (Mareschstraße 1, Berlin)