Libertärer Podcast – Novemberrückblick 2013

Ein ernster und satirischer Blick auf Ereignisse des letzten Monats aus libertärer Perspektive. Vom Anarchistischen Radio Berlin.

Den zugehörigen Audiobeitrag könnt ihr ab sofort hier herunterladen: archive.org (wav | mp3 | ogg).

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

Unsere dieses Mal 28-minütige Sendung blickt auf folgende Themen aus dem Vormonat zurück:

* Philippinen: Mobile anarchistische Schule braucht Unterstützung
Kontoverbindung für Spenden:
Bank: Bank of the Phillippines Island (BPI)
Adresse der Bank: Montillano St., Alabang, Muntinlupa City, Philippines
Kontoinhaber*in: Teresita P. Pereyra
Kontonummer: 5836 4603 34
SWIFT-Code: BOPIPHMM
** Weitere Informationen
* Gaza: Frauengruppen
* Argentinien: Liberal-libertaere Partei zu Wahlen angetreten
** Interview-Video (YouTube)
* Bewegende Geschichte: Novemberrevolution 1918
** Quellen:
(1) (PDF)
(2)
(3)
* Wo herrscht Anarchie
* Linktipp: hoodbooks.wordpress.com

Das Ganze ist fertig gebaut, mit Eingangs-Jingle, An- und Abmoderation.

Viel Spaß!

ps.: Da sich das Projekt noch immer in der Experimentierphase befindet, sind wir besonders an Feedback und weiteren Ideen interessiert, sowohl was das Konzept an sich angeht als auch Nachrichten, die sich für die kommenden Monatsrückblicke eignen könnten.
Schreibt uns daher direkt an: aradio-berlin-at-riseup(.)net


3 Antworten auf „Libertärer Podcast – Novemberrückblick 2013“


  1. 1 Terra 05. Dezember 2013 um 21:16 Uhr

    danke für den Gaza-Beitrag, man erfährt immer nur soviel Einseitiges, entweder bedingungslos dogmatisch Pro-Israel oder Pro-Palästina.
    Ein Beitrag über zB Anarchist Against The Wall etc wäre sicherlich sehr interessant.
    gruß und weiter so

  1. 1 Libertärer Podcast – Novemberrückblick 2013 « Anarchistischer Funke Pingback am 05. Dezember 2013 um 13:54 Uhr
  2. 2 [A-Radio auf Spanisch]: El Partido Liberal Libertario en Argentina – un comentario libertario « Anarchistisches Radio Berlin Pingback am 25. Januar 2014 um 5:39 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.