Archiv für November 2013

Externe Veranstaltung zum Gefangenenhungerstreik in Kalifornien (5.11.2013)

Wir hatten ja in verschiedenen Podcasts (z.B. hier und hier) über die Entwicklung des Hungerstreiks von mehr als 30.000 Gefangenen in kalifornischen Gefängnissen berichtet.

Im Rahmen der Mobilisierung für die diesjährige „Silvester zum Knast“-Demo unter dem Motto „Die Freiheit aller Menschen ist die Bedingung für die eigene Freiheit“ findet morgen Deinstag, dem 5.11., um 21 Uhr eine Infoveranstaltung zum Gefangenenhungerstreik in Kalifornien statt.

Aus der Ankündigung:
Am 8. Juli traten über 30.000 Inhaftierte in Kalifornien in den Hungerstreik, um für menschenwürdige Haftbedingungen zu kämpfen. Nach über neun Wochen wurde dieser unterbrochen, obwohl ein Großteil der Forderungen nicht erfüllt worden ist. Wir werden darüber berichten, warum es innerhalb von zwei Jahren mittlerweile drei Hungerstreiks gab.
Ab 21.00 Uhr gibt es warme Speisen und gekühlte Getränke.

Libertärer Podcast – Oktoberrückblick 2013

Ein ernster und satirischer Blick auf Ereignisse des letzten Monats aus libertärer Perspektive. Vom Anarchistischen Radio Berlin.

Den zugehörigen Audiobeitrag könnt ihr ab sofort hier herunterladen: archive.org (wav | mp3 | ogg).

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

Unsere dieses Mal 28-minütige Sendung blickt auf folgende Themen aus dem Vormonat zurück:

* Jubiläum: 1 Jahr Libertären Podcast
** Herbstradio 2009
** Hörspiel: Wo geht es hier zu Gott?
** Ägypten-Sondersendung
** Kulturpodcast Oktober 2013
* 3. Oktober in Stuttgart: zu den Einheitsfeierlichkeiten
** Beitrag von Radio Dreyeckland 1 (mp3)
** Beitrag von Radio Dreyeckland 2 (mp3)
* Präsidialer Pranger: Correa aktiv gegen Aktivist*innen in Ecuador
** Correas Sendung als Video (YouTube)
* Bewegende Geschichte: Maroon-Siedlungen vor 500 Jahren
* Wo herrscht Anarchie
** Beitrag zu Griechenland von Deutschlandradio Kultur (mp3)
* Linktipp: NSU Watch

Das Ganze ist fertig gebaut, mit Eingangs-Jingle, An- und Abmoderation.

Viel Spaß!

ps.: Da sich das Projekt noch immer in der Experimentierphase befindet, sind wir besonders an Feedback und weiteren Ideen interessiert, sowohl was das Konzept an sich angeht als auch Nachrichten, die sich für die kommenden Monatsrückblicke eignen könnten.
Schreibt uns daher direkt an: aradio-berlin-at-riseup(.)net